Mittwoch, 10. September 2014

Zurück von der first Hobie Fishing Europien Championship

Ein geiles Wochenende liegt hinter mir und einige Gedanken hängen noch nach. Hobie hatte zur ersten Europameisterschaft im Kajak fischen gerufen und etwa 46 Teilnehmer aus ganz Europe folgten. Austragungsort war De Banaan in Ooltgensplaat (NL) an der A29 Brücke von wo aus ein Teil von Hollands Diep und dem Haringsvliet befischt wurden.

Leider hatte ich keinen Urlaub mehr, somit konnte ich erst zum Freitagabend anreisen und verpasste den Trainingstag. Aber nach erfolgreicher Anmeldung und Registrierung, kam ich genau Pünktlich zum Highlight dieses Tages, nämlich dem gesponserten BBQ und meet and greet mit den anderen Teilnehmern.
Die Vernunft bremste die Feier dann doch viel zu schnell denn für den nächsten Tag hieß es 6 Uhr Treffpunkt Kajak aufbauen briefing und 7:30 pünktlich Start. Da ich mein Pro Angler sehr neu habe, war ich etwas früher am Strand um in aller Ruhe mein System zu finden, somit war die Nacht sehr kurz  :)


Nach dem Startschuss verteilten sich die Kajaks auf dem Wasser und die ersten Fische wurden schnell gefangen. Leider wussten die Lokals und auch einige die den Trainingstag nutzen konnten, dass die Fische verstärkt in einer Bucht standen und in der ersten Stunde noch Beißwillig waren. Hatte man dies nicht genutzt war das Maul wie vernagelt und es war schwer noch Fisch zu bekommen.
So Verlief der erste Tag für mich eher zäh. Aber immerhin konnte ich über den Tag noch 3 Fische (2 Barsche 1 Zander) für die Wertung zusammen stoppeln. Insgesamt gab es noch einen untermaßigen Zander und einen dritten Barsch den ich leider nicht mehr einbringen durfte. Somit stand ich am Ende des ersten Tages auf Platz 12, da war noch Luft nach oben.

 

Der Plan für den zweiten Tag bestand darin sich erst mal um den Hecht für die Wertung zu kümmern, den das Hecht fischen hatte ich am ersten Tag ausgelassen und musste danach feststellen, dass die meist gefangen Fische dann doch die Hechte waren. Also Taktik Wechsel.


Beim Fischen in den Flachwasserzonen am Morgen ging anstelle des Hechtes dann der erste Barsch auf den Spinnerbait und die Hechte hielten sich zurück. Somit wechselte ich nach einiger Zeit wieder auf das Vertikalen und konnte damit neben einen untermaßigen Zander und 2 weiteren Barschen auch noch den erhofften Hecht fangen.


Da die Fische am zweiten Tag wie gewohnt nicht mehr so gut Bissen wie am ersten Tag konnte ich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein. Insgesamt war es etwa das zweitbeste Fangergebnis an dem Tag und brachte mir am Ende dann Platz 4 ein.
Ein super Ergebnis mit dem ich mein Ziel unter die Top 10 zu kommen locker Erreicht habe. Leider war es unter den Top 5 sehr sehr eng, so das mehr drin gewesen wäre :) aber das macht Turnier Angeln nun mal aus.

Hier die Ergebnisse:
http://www.hobiefishingeuros.com/scores
 

Kommentare:

  1. Cooler Bericht, leider werden die Bilder nicht angezeigt.

    AntwortenLöschen
  2. Hm schade, ich habe sie nicht sonderlich verkleinert, daher sind evtl Ladezeiten nötig. Oder aber die Dropbox ist gesperrt oder war down.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum 4. Platz! Hört sich ja nach einer Menge Spaß an die ihr da hattet. Holland ist bestimmt richtig schön zum Fischen.

    AntwortenLöschen